Die Loks bringen den Zug bis zum Grenzbahnhof Forbach und wenden dort auf den nächsten Gegenzug. Ihren großen Auftritt hatte die E 37 527 dann in Köln West, als sie am 30.4.11 mit dem verspäteten 40421 auf den P-Gleisen statt der Güterumgehung fahren durfte und damit auch mitten durch den Hauptbahnhof fahren durfte, der sonst eigentlich für Güterzüge tabu ist.