Nette Sonntagsüberraschung: Maxima 40CC 264 013 im Dienst für die Hochwaldbahn erklimmt mit einer langen Eaos-Wagenschlange bei Neuenbeken den Anstieg ins Eggegebirge (12.6.11). Die Maxima mit ihrer prägnant-eckigen Kopfform war 2006 der erste Eigenbau der bis dahin nur als Zulieferer für Getriebe, Kühlungen und Kupplungen agierenden Firma Voith und gilt seither mit bis zu 3.600 kW Leistung als stärkste, dieselhydraulische Einmotor-Lok der Welt. Zwischen 2006 und 2011 wurden von Voith aber lediglich 17 Exemplare gebaut, überwiegend für den firmeneigenen Mietlokpool.