Die gleiche Lok war am 14.7.11 im bayerischen Chemiedreieck mit der Traktion eines beladenen Kesselzuges von der OMV in Burghausen nach Mühldorf beschäftigt. Nach obligatorischem Kreuzungsaufenthalt in Tüssling (der sieben km lange Abschnitt Tüssling-Mühldorf dürfte zu den am stärksten frequentierten, nicht elektrifizierten Einspurstrecken Deutschlands gehören, sein Ausbau auf zwei Gleise ist bereits beschlossene Sache) wird mit Hp2 gen Mühldorf beschleunigt.