Nachdem es bei Vennebeck am 6.1. zu einer zweiten Güterzugentgleisung gekommen war, gab es zur Umleitung über Altenbeken vorerst keine Alternative mehr, weshalb der folgende Tag besonders ergiebig werden sollte. ICE-Züge wurden allerdings nur im Dunklen zwischen dem 6. und 7.1. umgeleitet und konnten am Morgen des 7.1. die Unfallstelle schon wieder notdürftig passieren. Für Güterzüge galt das nicht und so konnte Crossrail 185 600 mit angehängter Maxima 264 013 und Containern von Antwerpen nach Ruhland in der Morgendämmerung in Altenbeken gesichtet werden.